Hilton Schilder

Hilton Schilder is back!
With the support of his friends and music lovers all over the world the pianist successfully fought his illness and has been performing in Cape Town in new outfits. For the launch of the bird's eye sampler Vol. 13, which features some of the southafrican artists who performed at the bird's eye over the past 8 years he performs with The Iconoclast - the band which started out as master class during his residency and right from the beginning enchanted the audience with its tight brass section and captivtaing rhytms.

Hilton Schilder and the Iconoclas

line-up:
Rita Ekes: alto saxophone
Cédric Gschwind: tenor saxophone
Lukas Briggen: trombone
Gabriel Beuerle: guitar
Hilton Schilder: piano, bow
Fridolin Blumer: bass
Daniel Mudrack: drums

Dates: 28.&29.05.2013, 20h30
Venue: the bird's eye jazz club, Basel

The Iconoclast live at the bird's eye
CD: The Iconoclast live at the bird's eye
In May 2008 Hilton Schilder was artist in residence at the bird's eye jazz club in Basel supported by Pro Helvetia Cape Town. In his project band The Iconoclast he performed with young accomplished musicians from the Basel Jazz School. Right from the beginning there was a wonderful chemistry and energy based on exceptional companionship, and combining spontaneity with timing and brilliance. The tight brass section provided the powerful dense sound of a big band while maintaining the agility and freedom of a much smaller outfit.
Originally it featured Rita Ekes on alto and flute, Cedric Gschwind on tenor and soprano as well as Lukas Briggen on trombone, complemented by Gabriel Beuerle on guitar. They could rely on a wonderful rhythm section provided by Hilton Schilder on piano, Fridolin Blumer or Martin Wyss on double bass and Daniel Mudrack as perfect driver on drums. Half way through the resi-dency Alex van Heerden joined the band on flugelhorn immersing in the all embracing spirit of this group and adding yet another dimension to it.

This album, and especially the track Pang Salie, is dedicated to Alex van Heerden who died in a car accident in January 2009. Alex was an extraordinary musician and person who open-ed ears and hearts all over the world with his unique sound, laughter and kindness.

The album will be launched on 11 May 2009 at the bird's eye at 20h00 on the occasion of a Tribute Concert for Alex van Heerden. An audio stream of the concert will be available on www.birdseye.ch.

Orders:
From the artist: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
or This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.




Residency at the bird's eye jazz club May-June 2008
Seit mehreren Generationen prägt die Schilder Dynastie Kapstadts Jazz Szene und Hilton Schilder ist wohl ihr vielseitigster Vertreter. Der experimentierfreudige Pianist war in Basel schon in den verschiedensten Formationen zu hören. Ob mit typischem Cape Jazz (Robbie Jansen and the Sons of the Table Mountain), mit den Goema Captains of Cape Town, oder mit dem Duo RockArt (accoustic and electronic minimal jazz). Seine Musik umreisst Schilder mit den Schlagworten „landscape music“, „urban Khoi“ und „electronic crossover“, denn mit seinen experimentellen “concept bands” wie African Dream, Iconoclast und RockArt verbindet er afrikanische Traditionen mit zeitgenössischen Elementen. Schilder hat ein starkes Bewusstsein für die politische und soziale Bedeutung seiner Musik und machte in diesem Sinne in den 80er Jahren mit den rebellischen Genuines Furore, einer faszinierenden Mischung aus Jazz, Rock und dem Goema Rythmus des Kapstädter Karnevals. Während seines Aufenthaltes von Mitte April bis Anfang Juni 2008 arbeitet Schilder mit angehenden und etablierten professionellen Musikern, wie auch mit Laien zusammen.

Cds:
Live at the Nassau (2007), Future Cape (2006); No Turning Back (2003), siehe auch die Kompositon Call it watcha wanna auf dem bird's eye sampler Vol. 7

Konzerte:
6./7./13./14./20./21./27./28. Mai 2008: Iconoclast, the bird's eye jazz club, Kohlenberg 20, Basel
15. Mai 2008: Duo RockArt mit Rondo Chor, the bird's eye jazz club, Kohlenberg 20, Basel
16./17. Mai 2008: The South Easter Project, the bird's eye jazz club, Kohlenberg 20, Basel
31. Mai 2008: Rondo Chor mit Hilton Schilder und Alex van Heerden, Mehrzweckhalle Itingen
3. Juni 2008, 21h: Duo RockArt, Cargo Bar, St. Johanns Rheinweg 46, cargobar

Volkshochschulkurs:
7./14./21. Mai 2008: Jazz made in South Africa, the bird's eye jazz club, Kohlenberg 20, Basel

Kritiken:
Basellandschaftliche Zeitung, 25.08.2006 (by Rolf de Marchi)
Basler Zeitung, 26.08.2006 (by Stefan Franzen)
Roche Nachrichten 2006/7 (by Peter Brügger)
Bookings:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Iconoclast mit Studierenden der Hochschule für Musik, Abteilung Jazz
Während der Dauer seines Aufenthalts arbeitet Hilton Schilder mit Studierenden zusammen und tritt mit ihnen an jedem Dienstag und Mittwoch Abend im Mai im bird's eye jazz club auf. Wir dürfen gespannt sein, auf ein vielfältige und innovatives Programm. Die gleichen Musiker werden im Volkshochschulkurs Jazz made in South Africa die Musikbeispiele beisteuern und die Ausführungen  illustrieren.

line-up:
Rita Ekes: alto saxophone
Cédric Gschwind: tenor saxophone
Lukas Briggen: trombone
Gabriel Beuerle: guitar
Fridolin Blumer/ Martin Wyss: bass
Daniel Mudrack: drums

Konzerte:
6./7./13./14./20./21./27./28. Mai 2008
20.30h-21.30h und 21.45h-22.45h
the bird's eye jazz club
Duo RockArt mit Rondo Chor
In ihrem Crossover aus afrikanischen Rhythmen, zeitgenössischem Cape Jazz und elektronischer Musik beziehen sich Hilton Schilder und Alex van Heerden auf die Musik der vorkolonialen Bevölkerung der Kapregion und die Jazztradition Kapstadts. In ihren Auftritten bringen sie archaische Instrumente wie den Mundbogen der Khoisan oder das Horn aus Seetang mit modernen Instrumenten wie Piano, Trompete, Gitarre und Akkordeon aber auch Laptop Computer zusammen und bauen live erzeugte Loops in ihre Kompositionen ein. Damit streben sie eine organische Verschmelzung von Gegensätzen an: organisch - elektronisch; ethnisch - futuristisch; authentisch - synthetisch; funky - abstrakt; urwüchsig – avantgardistisch.

Line-up:
Alex van Heerden: trumpet, accordion, laptop computer
Hilton Schilder: piano, guitar, mouth bow, sea-weed trumpet
sowie Mitglieder des Rondo Chors

Konzert:
15. Mai 2008
20.30h-21.30h und 21.45h-22.45h
the bird's eye jazz club
 

 

The South Easter Project
Seinen Namen erhielt dieses Projekt von jenem heftigen Wind, der das Klima Kapstadts prägt und durch das Zusammentreffen zweier Ozeane am Kap der Guten Hoffnung verursacht wird. Oft wird er als Cape Doctor bezeichnet, da er Staub, Wolken und alle Sorgen vertreibt. Zusammen mit dem Inder Udai Mazumdar lotet Schilder das Zusammentreffen des indischen und atlantischen Kulturraums am Kap aus. Schilder ist artist in residence im bird's eye im Monat Mai. Er entstammt einer Musikerdynastie, die die Jazzszene Kapstadts schon seit vielen Jahrzehnten mitprägt. Mit seinen Kompositionen zeichnet er Landschaften nach und auch mit diesem Projekt lädt er uns zu einer epischen Reise ans Kap mit seiner vielfältigen Kultur ein.

Line-up:
Regina Hui: vocals and violon
Alex van Heerden: trumpet and accordion
Hilton Schilder: piano, guitar, mouth bow, sea-weed trumpet
Stephan Kurmann: double bass
Udai Mazumdar: tabla and percussions

Konzerte:
16. und 17. Mai 2008
20.30h-21.30h, 21.45-22.45h
the bird's eye jazz club
 
Rondo Chor mit Hilton Schilder und Alex van Heerden
Mit ca.30 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Regina Hui gestaltet Schilder einen Liederabend mit Musik aus dem südlichen Afrika. In workshops wird Schilder dem Chor die Besonderheiten südafrikanischer Vokal-, bzw. Chormusik näherbringen und im Konzert den Chor zum Teil begleiten zusammen mit Alex van Heerden. Zudem erweitern die beiden Musiker das Programm mit einigen instrumentalen Stücken.

Konzert:
31. Mai 2008
20.00h
Itingen, Mehrzweckhalle
Info: Rondo Chor